Herzlich Willkommen bei vista verde tours – dem Reisespezialisten auf den Kapverdischen Inseln!


Wir sind stolz darauf, dass wir trotz dieser besonderen Zeit immer noch am Leben sind. Mehr als 18 Monate ohne Einkommen zu meistern, ist eine Herausforderung, die neu für uns war und nach wie vor ist.

Mehr denn je ist uns für das Land und die Menschen wichtig, dass wir weiterhin die Philosophie des nachhaltigen Tourismus mit unseren zahlreichen Partnern vor Ort verfolgen.
Wir sehen nun für den Herbst ein Licht am Ende des Tunnels.
Die ersten Reisenden haben sich angekündigt und wir sind mit unseren lokalen Servicepartnern vorbereitet auf die Umsetzung der Hygienestandards. Auch ist die Impfquote hier im Land schon recht hoch.
Uns geht es vor allem darum, dass Menschen hier wieder ihrer Arbeit nachgehen können und unsere Gäste mal Corona – soweit das geht – für einen Moment vergessen und unbeschwert die Zeit hier vor Ort genießen können.
Hoffentlich bis bald!
Herzlichst
Heike Alter
Mindelo im Herbst 2021

 

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
vista verde tours
Drachenbäume auf São Nicolau:
São Nicolau: flower-power
São Nicolau: verträumt, vergessen. vielseitig
São Nicolau: beeindruckende Küsenlandschaften vulkanischen Ursprungs

SÃO NICOLAU - INSEL DER DICHTER UND DENKER

Verträumt, vergessen, vielseitig - Natur pur


Szene mit Eseln auf São Nicolau
São Nicolau: vulkanische Ursprünge und zerklüftete Oberflächen kennzeichnen die Insel der Dichter und Denker
São Nicolau: das Kirchlein Juncalinho

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.


PARAGLIDING AUF SÃO NICOLAU


Ein wenig schwindelfrei sollte man schon sein:
São Nicolau aus der Vogelperspektive - unglaubliche Bilder erwarten Sie in unserem Video

São Nicolau liegt in der Mitte der nördlichen Inseln und verdankt ihren Namen ihrer Entdeckung am 6. Dezember in der Mitte des 15 Jahrhunderts. Von dem Gipfel des Monte Gordo aus kann man bei guter Sicht alle anderen Kapverdischen Inseln sehen. Die vulkanischen Ursprünge sind an der zerklüfteten Oberfläche deutlich zu erkennen, viele enge Täler durchziehen das Landesinnere.

Die gastfreundliche Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft und der Thunfischverarbeitung, Unberührtheit und Ursprünglichkeit zeichnen diese kleine Insel aus, deren Stränden eine heilende Wirkung zugesagt wird.

Man sagt, dass die kapverdische Kultur ihren Ursprung auf São Nicolau hatte. Im 19./20. Jahrhundert war das Priesterseminar Seminário de São José in dem Hauptort Vila da Ribeira Brava prägend für die kulturelle Entwicklung, Ribeira Brava wurde im Jahr 1780 zum Sitz des Bischofs erklärt. Heute sorgen pastellfarbene Häuser, schöne Plätze und Gärten, schmale Gassen und verwinkelte Wege für eine angenehme Atmosphäre in diesem Ort.

“Criado por Deus, descoberto pelos homens”  (von Gott erschaffen, von Menschen entdeckt) - so beschreiben die Einwohner von São Nicolau den sehenswerten einzigartigen Küstenabschnitt Carberinho mit seinen faszinierdenden Sandsteinformationen im Westen der Insel, eines der sieben Naturwunder der Kapverdischen Inseln.

Der Osten und Süden der Insel sind eher karg. Es bieten sich vielfache Möglichkeiten für Wanderungen, z.B. durch bizarre Berglandschaften um Cachaço und Cabecalhinha.

Die Fahrt von Cidade da Ribeira Brava zum Küstenort Tarrafal (dt. „Tamarindenhain“) gilt als eine der schönsten Überfahrten auf São Nicolau. In Tarrafal finden Sie nicht nur den Hafen, wo die Cargo-Fähre gen Sal und São Vicente abfährt, sondern auch einige schöne Badestrände in direkter Umgebung.

Eine Berühmtheit dieser Insel ist der aus Praia Branca stammende Musiker Armando Zeferino Soares, der den Text schrieb für Cesária Évoras bekanntestes Lied „Sodade“.


Kontakt

+238 9930788 office@vista-verde.com