Herzlich Willkommen bei vista verde tours – dem Reisespezialisten auf den Kapverdischen Inseln!

Wir sind stolz darauf, dass wir trotz dieser besonderen Zeit den Relaunch unserer Website ermöglichen konnten. Das ist gerade jetzt so wichtig für uns, weil wir an die touristische Zukunft dieses Landes glauben.
Mehr denn je verfolgen wir zusammen mit unseren zahlreichen Partnern vor Ort die Philosophie des nachhaltigen Tourismus.
Mit Start der Krise hat unsere Spendenaktion dank vieler, vieler Cabo Verde Freunde zahlreiche Menschen hier vor Ort unterstützt. Nun fokussieren wir uns auf unsere ersten Reisenden, indem wir die Hygienestandards übernehmen und mit unseren lokalen Servicepartnern etablieren.
Es geht uns um die maximale Urlaubsfreude für jeden einzelnen Gast.
Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seite und hoffentlich bis bald!
Herzlichst
Heike Alter
Mindelo im August 2020
Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
vista verde tours
aktiver Vulkan Pico de Fogo
Vulkaneruption  - heisse Lava strämt aus dem Vullkan
Pflanzengeschmückter Kolonialbau in São Filipe
Wanderung am Rande der Bordeirra in Vulkanlandschaft
wäscheleine im malerischen und pitoresken São Filipe

FOGO - DIE FEUERINSEL

Aktiver Vulkan trifft auf Wein- und Kaffeeanbau in Lavaasche


Esel auf Fogo mit Ernte
Sonnenuntergang mit Palmen mit Blick auf Brava
buntes Graffiti mit Musikern in São Filipe auf Fogo

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weinanbau in Lavaasche


Im Gebiet um den Vulkan wird der feurigen Fogo-Wein angebaut. Eine Weinprobe oder auch die Verköstigung der lokalen Liköre und Schnäpse ist neben dem Besuch der frischen Lavafelder ein absolutes Highlight.

Hier in diesem Video schon einmal ein kleiner Vorgeschmack…

Das facettenreiche Fogo (dt. „Feuer“) ist als reine Vulkaninsel geprägt durch wilde Mondlandschaften aus verschiedenfarbigen Basalt- und Magmaströmen. Dunkle Lavastrände und Grotten einerseits, tropische Vegetation mit Weideland, Weinreben, Bananen- und Kaffeeplantagen im Nordosten andererseits. In der etwa 1.600 m hoch gelegenen Kraterlandschaft der Chã das Caldeiras befindet sich die höchste bewohnte Siedlung auf den Kapverden.

Der 2.829 m hohe Stratovulkan Pico do Fogo, der als Parque Natural unter besonderem Schutz steht, hatte im November 2014 an einem Nebenkrater seinen letzten Ausbruch. Die Lavamassen begruben große Flächen der Chã das Caldeiras und die beiden Ortschaften Portela und Bangaeira unter sich. Ein großer Teil der Bewohner kehrte recht bald nach der Evakuierung wieder zurück und begann sofort mit dem Wiederaufbau „ihrer“ Chã in einer einzigartigen Atmosphäre. Heute gibt es hier mehr Übernachtungsmöglichkeiten als zu Zeiten vor dem Ausbruch.

Im nährstoffreichen und fruchtbaren Lavaboden rund um den Vulkan wird der feurige Fogo-Wein angebaut. Eine Weinprobe oder auch die Verköstigung der lokalen Spirituosen ist neben dem Besuch der bizarren Lavafelder ein absolutes Highlight. Besondere und abwechslungsreiche Wanderungen im Kratertal, anspruchsvolle Klettersteige in schwindelerregenden Höhen,  eine endemische Pflanzenvielfalt im Kraterboden und natürlich der Aufstieg zum Vulkan versprechen unvergessliche Erlebnisse um und auf dem Vulkan.

Im malerischen und pitoresken São Filipe lebt etwa die Hälfte der knapp 40.000 Bewohner der Insel, die überwiegend von Fischfang und Landwirtschaft leben. Über einem Steilabbruch gelegen, gilt São Filipe als schönstes Städtchen auf den Kapverden.

Die alten Kolonialbauten und die bunten gut erhaltenen Sobrados (Herrschaftshäuser) sowie der kilometerlange feinsandige tiefschwarze Lavastrand Fonte Bila geben diesem Ort sein besonderes Flair. Daneben gibt es viele kleine Dörfer und den Ort Mosteiros. Eine Straße, teils nah entlang der Küste, führt um den konischen Vulkankegel herum (ca. 50 km). Fogo ist mit seinen 476 km² annähernd kreisrund und gilt darüber hinaus als heißeste Insel des Archipels.


Kontakt

+238 9930788 office@vista-verde.com