Bild-019

Best Selection: die wanderreise

 


Die spektakulärsten Orte der Kapverden zu Fuß erwandern.

Das kleine Land mit neun bewohnten Inseln vor der Westküste Afrikas wartet darauf, von Ihnen zu Fuß entdeckt zu werden. Erwandern Sie abgelegene Ortschaften. Sie treffen dabei auf das ländliche Cabo Verde, seine bezaubernde Musik und die spannende, manchmal auch ergreifende Geschichte. Die Menschen haben es nicht leicht: In schwindelerregender Höhe werden Grundnahrungsmittel wie Mais oder Bohnen auf Terrassenfeldern kultiviert. Umso erstaunlicher ist ihre Lebenslust, der Sie immer wieder tagtäglich begegnen.
Die Reise birgt ein farbenfrohes Spektrum an authentischen Eindrücken und abwechslungsreichen Wanderungen in sich. Gerade die Inseln Santo Antão und Fogo lassen Wanderherzen höher schlagen. Jede Wanderung ist etwas Besonderes und bietet neue Perspektiven, die berauschend wirken können. Auf dem Bilderbuchvulkan Pico de Fogo überragen Sie den gesamten Archipel. Ihr Blick schweift – 360°. Kosten Sie es aus, es ist eine imposante Kulisse, die nicht nur digital auf Ihrer Kamera den Heimweg antritt.

 

Reiseverlauf – 15 Tage:

1. Tag:
Flug über Lissabon nach Sal

Sal_Ankunft im Badeort Santa MariaLinienflug von München/Frankfurt/Hamburg oder Zürich über Lissabon nach Sal. Ankunft in der Nacht und gemeinsamer Transfer in den Strandort der Insel, nach Santa Maria. Eine Übernachtung in einer Unterkunft im Ort. (-/-/-)
1 Übernachtung im Hotel in Santa Maria

2. Tag:
Entspannung am Strand und Flug nach São Vicente

São Vicente_Musikmetropole MindeloKommen Sie erst einmal richtig an! Relaxen Sie an den schönen Stränden. Inlandsflug voraussichtlich am Nachmittag nach São Vicente. Wir bleiben den Rest des Tages und eine Nacht in Mindelo, einer ehemals bedeutenden Hafenstadt und heute das kulturelle Zentrum der Kapverden. Am Abend setzen wir uns zusammen und gehen gemeinsam das Wanderprogramm auf Santo Antão durch. (F/-/A)
1 Übernachtung in einer zentral gelegenen Pension in Mindelo

3. Tag:
Mit der Fähre zum Wanderparadies Santo Antão

Santo Antão_Fruchtbarer NordenMit der Fähre überqueren wir die 16 km des Meereskanals, der São Vicente von Santo Antão trennt. Unser Ziel: Das Wander- und Trekkingparadies der Kapverden schlechthin. Beginn des Trekkings: Auf unserer heutigen Wanderung im tropisch anmutenden Seitental Ribeira de Chã das Pedras überrascht, was der vulkanische Boden alles hergibt: Auf terrassierten Feldern gedeihen bis in beträchtliche Höhen Mais, Zuckerrohr, Kaffee und Bananen genauso wie Mangos, Papayas und Datteln. Doch je mehr wir an Höhe gewinnen, desto lebensfeindlicher wird die Vulkanlandschaft und wir verstehen, warum dieses Tal "Schlucht des Felsplateaus" heißt. Wir übernachten in Caibros bei einer Familie und lernen das typisch kapverdische Leben kennen. (F/L/A)

1 Übernachtung in einer Privatunterkunft (Gemeinschaftsbäder) in Caibros
(Gehzeit: ca. 4 h, +840 Hm, -520 Hm)

4. Tag:
Die Bergwelt Santo Antãos

Santo Antão_Fischerboot an der KüsteNach dem Frühstück startet unsere heutige Tour. Wir wandern von Boca de Ambas das Ribeiras nach Cruzinha da Garça. Selbst wer schon viel von der Welt gesehen hat, ist von dieser bizarr zerklüfteten Bergwelt mit steil aufragenden Felswänden und abgrundtiefen Schluchten begeistert. (F/L/A)
1 Übernachtung in einer einfachen Pension direkt am Meer

(Gehzeit: ca. 4 h, +540 Hm, -960 Hm)

5. Tag:
Imposante Küstenwanderung

Santo Antão_KüstenwanderungVon Cruzinha da Garça aus wandern wir heute entlang der spektakulären Steilküste auf gut angelegten Fußwegen nach Ponta do Sol. Ohne Zweifel eine der schönsten Wanderungen auf den Kapverden! Kleine Weiler, keck auf einer Felsrippe über dem Meer angelegt, oder bunte Häuser, wagemutig in Schwindel erregenden Höhen auf kleine Felsvorsprünge gebaut, faszinieren alle. (F/L/-)
2 Übernachtungen in einer Pension in Ponta do Sol

(Gehzeit: ca. 5 h, +400 Hm, -400 Hm)

6. Tag:
Im grünen Paúl-Tal

Santo Antão_Wanderung durch das üppige Paúl-TalEin weiteres Highlight und eine echte Herausforderung bei unseren Wanderaktivitäten auf den Kapverden: Von Paúl an der Küste durch das Ribeira do Paúl-Tal zum Cova-Krater. Der Anblick, der sich uns dort bietet, ist die Reise allein schon wert: Zu unseren Füßen eröffnet sich das subtropisch grüne Paúl-Tal, durchzogen von Levadas, die das kostbare Nass zu den üppigen Anpflanzungen bringen. Auf dem Weg durch das Tal fällt immer wieder der Zuckerrohr ins Auge, der hier vor allem zur Produktion des "Nationalgetränks" angebaut wird, dem Grogue. Rückfahrt nach Ponta do Sol. (F/L/-)
(Gehzeit: ca. 5 h, -100 Hm, +1.150 Hm)

7. Tag:
Auf Eselspfaden zur Chã de Lagoa

Santo Antão_Hochebene von LagoaHeute wollen wir hinauf zur unwirtlichen Hochfläche, die der Ribeira de Chã de Pedras ihren Namen gab, und uns dann einem Vulkan annähern. Durch schroffe und karge Felswände steigen wir auf alten Maultierpfaden zur Hochebene Chã de Lagoa hoch, wo es für unsere "Landschaftsfotografen" kein Halten mehr gibt. Im Dorf Lagoa steigen wir in unseren Minibus zum Transfer nach Porto Novo. Fährüberfahrt nach São Vicente um 17 Uhr. Zurück auf São Vicente, zurück in Mindelo: Die Stadt steht für Kreativität, besonders für Musik. War Mindelo doch die Heimat der legendären "Stimme der Kapverden", der weltweit verehrten Sängerin Cesária Évora. Wer möchte, hat heute Abend die Gelegenheit, ein Konzert zu besuchen (fakultativ). (F/L/-)

1 Übernachtung in einer zentral gelegenen Pension in Mindelo

(Gehzeit: ca. 5 h, + 900 Hm, -200 Hm)

8. Tag:
In den Bergen Santiagos

Santiago_Berge bei Rui VazAm Vormittag nehmen wir den Inlandsflug nach Santiago, dem größten Eiland des Archipels. Nach einer kurzen Fahrt in den südlichen Gebirgszug der Insel, in den Naturpark von Rui Vaz, steht Entspannung in unserer Berglodge auf dem Programm. Für diejenigen, die gerne die reizvolle Landschaft erkunden möchten, wird eine Wanderung in der Umgebung angeboten (fakultativ). Abendessen in der Berglodge, die für ihr gutes Essen bekannt ist. (F/-/A)
2 Übernachtungen in einer gemütlichen Berglodge bei Rui Vaz

(Gehzeit der fakultativen Wanderung: ca. 4 h; -400Hm, +400 Hm)

9. Tag:
Serra Malagueta – beeindruckende Ausblicke

003_-_Kapverden_-_Serra_Malagueta_-_Santiago_-_WandernEine der schönsten Wanderungen auf Santiago führt durch den Naturpark der Serra Malagueta stetig bergab in das Gom-Gom-Tal und hat Spektakuläres zu bieten. Wir starten oben in der Serra da Malagueta und ergötzen uns an den herrlichen Ausblicken auf die Hochebene von Assomada sowie die umliegenden Bergzüge. Erneutes Abendessen in der Berglodge. (F/L/A)
(Gehzeit: ca. 4-5 h, +220 Hm, -800 Hm)

10. Tag:
Auf zur Feuerinsel Fogo

Fogo_Blick auf den imposanten PicoFogo, eine winzige Insel mit einem absoluten Superlativ. Flug am Vormittag von Santiago auf die "Feuerinsel". Der ebenmäßige Kegel des Stratovulkans Pico dE Fogo überragt mit seinen 2.829 Metern alle anderen aktiven Vulkane im weiten Atlantik. Transfer in die Caldeira und Wanderung zum Pico Pequenho, dem Ausbruchskrater von 1995. Wenn uns der Schwefelgeruch der leicht aktiven Nebenkrater in die Nase steigt, fällt uns vielleicht die eine oder andere Vulkan-Geschichte ein, die wir beim Abendessen noch vertiefen können. Wer mag, sollte dazu ein Gläschen des feurigen Fogo-Weins probieren. (F/L/A)

3 Übernachtungen in einer Privatunterkunft (Gemeinschaftsbad) am Fuße des Vulkans

(Gehzeit: ca. 5 h, +200 Hm, -200 Hm)

11. Tag:
Vulkanbesteigung

Fogo_Gipfel des großen PicoGipfelglück! Am frühen Morgen brechen wir auf, um die Spitze des Vulkans Pico de Fogo zu erklimmen – ein unvergessliches Erlebnis. Unterwegs bieten sich uns kolossale Weit- und Einblicke. Der Abstieg durch die feine Vulkanasche ist Spaß pur! Nach dem Abendessen brechen wir ausgerüstet mit Taschen- und Stirnlampen zur Dorfkneipe am Fuße des Kegels auf. Vielleicht findet sich jemand unter uns, der sich mit Sterndeutung auskennt, denn nirgends auf den Kapverden ist man den Sternen näher als hier. (F/L/A)
(Gehzeit: ca. 5-6 h, +1180 Hm, -1180 Hm, Schwindelfreiheit erforderlich)

12. Tag:
Bordeirawanderung

Fogo_Blick auf die BordeiraBeeindruckt haben wir gestern vom Pico hinübergeschaut auf die schroffen Wände des 1.000 m über der Chã das Caldeiras stehenden Grats (2.692 m), der im Halbkreis den Westen der Chã das Caldeiras umschließt. Heute schauen wir uns die Nordseite des Bordeirarückens einmal genauer an. Etwa 400 Hm gehen wir bergauf und haben schon bald einen grandiosen Ausblick auf die Caldeira, den "Monte Velha"-Wald und das Meer. Auffallend ist hier die besonders reichhaltige Flora. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand zurück zur Unterkunft. (F/L/A)
(Gehzeit: ca. 4-5 h, +400 Hm, -400 Hm. Schwindelfreiheit erforderlich)

13. Tag:
Durch den größten zusammenhängenden Wald

Fogo_Abstieg durch den Monte VelhaAbschied von unseren gastfreundlichen Familien und vom Feuerberg. Beim Monte Velha, dem größten zusammenhängenden Wald der Kapverden, wandern wir über den Kraterrand mit Kurs auf das Dorf Pai António. Es geht stetig bergab vorbei an Orangenbäumen und Kaffeeplantagen. Die anschließende Panoramafahrt führt uns in die Inselhauptstadt São Filipe. Übernachtung im besten Hotel der Insel. Genießen Sie von hier den Blick auf das Meer und auf die Nachbarinsel Brava. (F/L/-)
(Gehzeit: ca. 5-6 h, -1.300 Hm)
1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in São Filipe

14. Tag:
Rückkehr nach Santiago

Santiago_Cidade Velha_MarktplatzVoraussichtlich am Morgen Flug nach Santiago. Fahrt in den Südwesten der Insel, nach Cidade Velha. Dort wandern wir durch ein vegetationsreiches Tal (mit Affenbrotbäumen und Eisvögeln!) hinunter ans Meer zum UNESCO-Weltkulturerbe Cidade Velha. Kolumbus und viele andere machten hier Zwischenstation auf ihren Entdeckungsfahrten. Tageszimmer bis zum Abschiedsessen (3-4 Personen pro Zimmer). Transfer zum Flughafen gegen 23 Uhr. (F/L/A)
(Gehzeit: ca. 2 h, -200 Hm)

15. Tag:
Ankunft in Deutschland / in der Schweiz

Flug über Lissabon nach Frankfurt/Hamburg/München oder Zürich. Ankunft voraussichtlich gegen Mittag. (-/-/-)

 

Verpflegung:

F = Frühstück

L = Lunch-Paket

A = Abendessen



Termine und Preise auf anfrage!

 

Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Einzelzimmer 2 Nächte nicht garantiert!


Hinweis für Alleinreisende

Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist möglich. Falls zum Zeitpunkt Ihrer Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%. Bei voller Belegung des Doppelzimmers wird dieser Zuschlag umgehend gutgeschrieben.


Frühbucher sparen bis zu 115 €.

 

Im Preis enthalten

  • Flug Hamburg/Frankfurt/München/Zürich–Sal, Santiago–Hamburg/Frankfurt/München/Zürich (Zürich zzgl. 50 €, Wien auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
  • Nationale Flüge: Sal–São Vicente–Santiago–Fogo–Santiago
  • Fähre São Vicente–Santo Antão–São Vicente
  • Transfers laut Detailprogramm
  • Insg. 13 Übernachtungen (DZ): 6x Hotel und Pension (Zimmer mit Du/WC), 3x einfache Pension auf Santo Antão, 3x Privatunterkunft auf Santo Antão und Fogo (Gemeinschaftsbäder), 1x 4-Sterne-Hotel auf Fogo (Landeskategorie)
  • 13x Frühstück, 11x Lunchpaket, 9x Abendessen
  • Programm-Details: 11 geführte Wanderungen. Stadtspaziergang in Mindelo, Cidade Velha und São Filipe
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte ONE WORLD-Reiseleitung in Deutsch
  • Teilweise lokale Guides
  • Infomaterial

    Nicht im Preis enthalten

    • Visumsantrag bis 4-5 Wochen vor Abreise: 35 €
    • Rail & Fly (zur Zeit 69 €)
    • Trinkgelder (ca. 50 € für die Reise einplanen)
    • Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. 12 € pro Tag)

    Teilnehmende

    8 bis 12 Personen, Bei 2 bis 7 Personen Durchführung mit lokaler Reiseleitung möglich.

     

    Exklusiv

    • 3-tägige Trekkingtour auf Santo Antão
    • Besteigung der Kraterwand auf Fogo
    • Übernachtung in Privatunterkünften
    • Live-Konzert in der Kulturhauptstadt Mindelo

     

    Besondere Abendgestaltung

    • Freuen
      Sie sich auf eine zusätzliche
      Abendüberraschung

     

    Barometer

    (Alltags-) Kultur ***
    Naturerlebnisse *****
    Aktivitäten *****
    Genuss, Kulinarisches **
    Freizeit & Erholung **


    Aktivitäten/ Reisecharakteristik
    Insg. 11 Wanderungen. Die anspruchsvollste Tour ist die Besteigung des Pico de Fogo. Es wird allerdings eine Alternative angeboten. Alle anderen Wanderungen sind moderat bis anspruchsvoll, max. 6 Stunden lang. Beachten Sie, dass die Inseln der Kapverden vulkanischen Ursprungs sind – Trittsicherheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt.
    Ihnen steht es frei, die eine oder andere Wanderung nicht mitzumachen. Sprechen Sie diesbezüglich bitte mit Ihrer Reiseleitung.
    Mit einem Schuss Flexibilität und Entdeckerlust wird die Reise sicher zu einem Genuss. Vieles ist möglich auf den Kapverdischen Inseln - davon haben wir uns überzeugt. Der Tourismus steckt zum Teil noch in den Kinderschuhen. Erwarten Sie bitte nicht die Standards wie in Deutschland – aber dafür eine Menge spannender Erlebnisse. Begegnungen und die landschaftlichen Schönheiten stehen im Vordergrund.


    Wenn Ihnen diese Gruppenreise gefällt, fragen Sie die Reise über unser Anfrageformular an. Wir werden Ihnen umgehend ein Angebot zusenden.

    vista-verde logo