Bild-019

Best Selection: die wanderreise

 


Die spektakulärsten Orte der Kapverden zu Fuß erwandern.

Das kleine Land mit neun bewohnten Inseln vor der Westküste Afrikas wartet darauf, von Ihnen zu Fuß entdeckt zu werden. Erwandern Sie abgelegene Ortschaften. Sie treffen dabei auf das ländliche Cabo Verde, seine bezaubernde Musik und die spannende, manchmal auch ergreifende Geschichte. Die Menschen haben es nicht leicht: In schwindelerregender Höhe werden Grundnahrungsmittel wie Mais oder Bohnen auf Terrassenfeldern kultiviert. Umso erstaunlicher ist ihre Lebenslust, der Sie immer wieder tagtäglich begegnen.
Die Reise birgt ein farbenfrohes Spektrum an authentischen Eindrücken und abwechslungsreichen Wanderungen in sich. Gerade die Inseln Santo Antão und Fogo lassen Wanderherzen höher schlagen. Jede Wanderung ist etwas Besonderes und bietet neue Perspektiven, die berauschend wirken können. Auf dem Bilderbuchvulkan Pico de Fogo überragen Sie den gesamten Archipel. Ihr Blick schweift – 360°. Kosten Sie es aus, es ist eine imposante Kulisse, die nicht nur digital auf Ihrer Kamera den Heimweg antritt.

 

Reiseverlauf – 15 Tage:

1. Tag:
Flug nach São Vicente

São Vicente_Musikmetropole MindeloLinienflug von Europa nach São Vicente. Ankunft am frü-hen Nachmittag und gemeinsamer Transfer in die heimli-che Hauptstadt der Kapverden: Mindelo.
Beim gemeinsamen Abendessen setzen wir uns mit unserer Reiseleitung zusammen und gehen gemeinsam das Wan-derprogramm der nächsten Tage auf Santo Antão durch.


1 Übernachtung im Hotel Don Paco in Mindelo.
-/-/A

2. Tag:
Mit der Fähre zum Wanderparadies Santo Antão

Santo Antão_Fruchtbarer NordenFährüberfahrt zum Wander- und Trekkingparadies der Kapverden schlechthin: Santo Antão. Unterwegs machen wir Halt am erloschenen Cova-Krater. Bei guter Sicht laufen wir zum Kraterrand, von wo wir einen weiten Blick in das grüne Paúl-Tal und sogar bis zum Atlantik haben können. Spektakuläre Fahrt über die alte Passstraße zum Ausgangpunkt unserer Wanderung.
Typisch kapverdisches Mittagessen und Beginn des Trek-kings im tropisch anmutenden Seitental Ribeira de Chã das Pedras. Hier gedeihen in beträchtlichen Höhen Mais, Zuckerrohr, Kaffee und Bananen, genauso wie Mangos, Papayas und Datteln. Unser Ziel, das Dorf Caibros, liegt mitten in einem grünen Tal.


Fährüberfahrt: 1 Std., Gesamtfahrtzeit: 2 Std.
Gehzeit erste Wanderung: 1 Std., +/- 200 Hm,
zweite Wanderung: 3 Std., + 400 Hm / - 300 Hm.


1 Übernachtung in der familiären Pension Casa Zeca in Caibros (Gemeinschaftsbäder). F/M/A

3. Tag:
Die Bergwelt Santo Antãos

Santo Antão_Fischerboot an der KüsteNach dem Frühstück startet unsere heutige Tour. Wir wan-dern nach Chã de Igreja.
Selbst wer schon viel von der Welt gesehen hat, ist von dieser bizarr zerklüfteten Bergwelt mit steil aufragenden Felswänden und abgrundtiefen Schluchten begeistert. Zwischendurch machen wir Halt bei einer Familie im Dorf, wo wir zu einem stärkenden Mittagessen eingeladen sind.


Wanderung: Gehzeit 5 Std., + 600 Hm / - 900 Hm.
1 Übernachtung in der einfachen Pension Casa Mite in Chã de Igreja (z.T. Gemeinschaftsbäder). F/M/A

4. Tag:
Imposante Küstenwanderung

Santo Antão_KüstenwanderungVon Chã de Igreja aus wandern wir heute entlang der spektakulären Steilküste auf gut angelegten Fußwegen zum Küstenort Ponta do Sol. Ohne Zweifel eine der schönsten Wanderungen auf den Kapverden!
Bunte Häuser, wagemutig in Schwindel erregenden Höhen auf kleine Felsvorsprünge gebaut, faszinieren alle. In Ponta do Sol angekommen, genießen wir die Abendstimmung am Meer mit einem kreolischen Abendessen.


Wanderung: Gehzeit 6 Std., + 900 Hm /- 850 Hm, ständi-ges bergauf- und ab, anspruchsvoll.
2 Übernachtungen im Hotel Blue Bell in Ponta do Sol.
F/L/A

5. Tag:
Auf Eselspfaden zur Chã de Lagoa

Santo Antão_Hochebene von LagoaDurch schroffe und karge Felswände steigen wir auf alten Maultierpfaden zur Hochebene Chã de Lagoa auf, wo es sicherlich für unsere „Landschaftsfotografen“ kein Halten mehr gibt. Unterwegs begegnet uns die Herzlichkeit der Menschen.


Wanderung: Gehzeit ca. 5 Std., + 1.000 Hm / - 200 Hm, anspruchsvoll. F/M/-

6. Tag:
Im grünen Paúl-Tal

Santo Antão_Wanderung durch das üppige Paúl-TalEin weiteres Highlight bei unseren Wanderaktivitäten auf den Kapverden: Die Rundwanderung durch das Paúl-Tal. Es besticht durch seine tropische Vegetation aus Mangobäumen, Kaffee, Zuckerrohr und Drachen-bäumen.
Transfer nach Porto Novo und Fährüberfahrt nach São Vicente. Zurück in Mindelo: Der Abend steht zur freien Verfügung, z. B. für Erkundungen der Hafenstadt. Wer Lust hat, besucht abends ein Livekonzert. Ihre Reiseleitung gibt hilfreiche Tipps!

Fährfahrt: 1 Std.
Gesamtfahrtzeit: 1,5 Std. Wanderung: Gehzeit 5 Std., + 650 Hm / - 750 Hm. (kann in Absprache mit der Reiseleitung verkürzt werden).
1 Übernachtung im Hotel Don Paco in Mindelo. F/L/-

7. Tag:
In das Landesinnere von Santiago

Santiago_Berge bei Rui VazVoraussichtlich am Nachmittag nehmen wir den Inlandsflug nach Santiago, dem größten Eiland des Archipels. Unsere Fahrt führt uns in das Landesinnere in die zweitgrößte Stadt Santiagos, nach Assomada. Die Stadt selber besticht durch ihren lebendigen Markt und ihre afrikanischen Händ-ler.
Wenn es die Flugzeiten erlauben, wandern wir durch die grünen Plantagen bei Assomada, stets die rauen Berge und Nachbarinsel Maio im Blick.
Wer Lust hat, erfrischt sich nachher im kühlen Meer.
Gemeinsames Abendessen in dem Ort Tarrafal.


Inlandsflug: 50 Min.
Wanderung: Gehzeit ca. 1,5 Std., +/- 150 Hm.
2 Übernachtungen in der Pension Tarrafal
Residence in Tarrafal. F/L/-

8. Tag:
Serra Malagueta – beeindruckende Ausblicke

003_-_Kapverden_-_Serra_Malagueta_-_Santiago_-_WandernHeute beginnt eine der schönsten Wanderungen auf Santi-ago: wir wandern durch die Gebirgszüge der Serra Ma-lagueta.
Wir durchstreifen Täler, in denen üppige, vielartige Pflan-zen, Mangobäume und terrassenförmige Felder an uns vorbeiziehen.
Unterwegs begegnen wir Frauen und Männern bei ihrer täglichen Arbeit - traditionell Mais stampfen, Wäsche wa-schen oder Feldarbeit.
Anschließender Rücktransfer nach Tarrafal.


Wanderung: Gehzeit: ca. 4 Std., +100 /- 500 Hm, Trittsi-cherheit erforderlich (Je nach Saison sind unterschiedliche Wanderrouten möglich, die Angaben können deshalb vari-ieren. Ihre Reiseleitung wird Sie vor Ort über die gewählte Route informieren). F/L/-

9. Tag:
Auf zur Feuerinsel Fogo

Fogo_Blick auf den imposanten PicoVoraussichtlich morgens Flug nach Fogo. Wenn es die Flugzeiten erlauben, unternehmen wir eine kleine Wande-rung im Westen der Insel.
Panoramafahrt in Fogos zweitgrößten Ort Mosteiros – der brausende Atlantik stets in unserem Blick. Hier ange-kommen besuchen wir eine Familie und erfahren viel über die lokale Kaffeeproduktion – der Fogo Kaffee ist über die Grenzen hinaus für seine Qualität bekannt.
Wir übernachten in einer familiären Pension und genie-ßen ein üppiges Abendessen.


Inlandsflug: 30 Min., Gesamtfahrtzeit: 2 Std., (Wanderung wird den Flugzeiten angepasst).
1 Übernachtung in der Pension Christine in Mosteiros.  F/-/A

10. Tag:
Durch den größten zusammenhängenden Wald

13. tag fogo abstieg durch den monte velhaBei der heutigen Wanderung durch den Monte Velha, den größten zusammenhängenden Wald der Kapverden, wan-dern wir von Pai Antonio über den Kraterrand mit Kurs auf das Kraterdorf Portela. Es geht stetig bergauf, vorbei an Orangenbäumen, Mango- und Kaffeeplantagen. In der Chã das Caldeiras angekommen, beziehen wir unsere familiäre Unterkunft mit Blick auf den großen Vulkan.
Vielleicht findet sich jemand unter uns, der sich mit Stern-deutung auskennt, denn nirgends auf den Kapverden ist man den Sternen näher als hier.


Wanderung: Gehzeit 5-6 Std., + 1.350 Hm.
2 Übernachtungen in der Pension Casa Marisa II (ggf. Gemeinschaftsbad, Kaltwasser und nur zeitweise Strom) am Fuße des Vulkans.  F/L/A

11. Tag:
Wanderung Boca Rodja

Fogo_Blick auf die BordeiraBeeindruckend wirken die schroffen Wände des 1.000 m über der Chã das Caldeiras stehenden Grats (2.692 m), der im Halbkreis den Westen der Chã das Caldeiras umschließt.
Heute schauen wir uns die Nordseite des Bordeira-rückens einmal genauer an. Etwa 300 Hm gehen wir bergauf und haben schon bald einen grandiosen Ausblick auf die Caldeira, den Monte Velha Wald und das Meer. Auffallend ist hier die besonders reichhaltige Flora. Der Abstieg erfolgt über einen leichten Weg durch die Bordeira-Wand zurück zur Unterkunft.


Wanderung: Gehzeit ca. 4-5 Std., +/- 300 Hm, Schwindel-freiheit und Trittsicherheit erforderlich.
F/L/A

12. Tag:
Vulkanbesteigung

11. tag fogo gipfel des pico grandeGipfelglück! Am frühen Morgen brechen wir auf, um den Vulkan Pico do Fogo zu erklimmen – ein unvergessliches Erlebnis. Unterwegs bieten sich uns kolossale Weit- und Einblicke. Der Abstieg über den jüngsten Ausbruchskra-ter und durch die feine Vulkanasche ist Spaß pur!
Wir stärken uns bei einem Mittagessen und verabschieden uns anschließend von unserer gastfreundlichen Familie und dem Feuerberg.
Die anschließende Panoramafahrt führt uns zurück in die Inselhauptstadt São Filipe. Übernachtung im besten Hotel der Insel. Genießen Sie von hier den Blick auf das Meer und auf die Nachbarinsel Brava.
Wanderung: Gehzeit 7 Std., +/- 1.080 Hm; anspruchsvoll, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich


Fahrtzeit: 1,5 Std.
1 Übernachtung im Hotel Xaguate in São Filipe. F/M/-

13. Tag:
Rückkehr nach Santiago

Santiago_Cidade Velha_MarktplatzAm Vormittag machen wir einen Themenspaziergang durch den hübschen Inselhauptort São Filipe, der durch seine zahlreichen gut erhaltenen Herrenhäuser („Sobrados“) besticht.
Voraussichtlich am Nachmittag Flug nach Santiago. Fahrt in den Südwesten der Insel, nach Cidade Velha.
Wir beziehen unsere charmante Unterkunft mit Blick auf das Meer. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung.


Stadtführung: 1,5 Std., Inlandsflug: 30 Minuten.
1 Übernachtung im Hotel Vulcão in Cidade Velha.
F/-/-

14. Tag:
Wanderung in das grüne Ribeira Grande Tal

001 Kapverden Insel Santiago LandschaftKurzer Transfer und Wanderung durch ein vegetationsrei-ches Tal mit Affenbrotbäumen und Eisvögeln hinunter ans Meer zurück zum UNESCO-Weltkulturerbe Cidade Velha. Kolumbus und viele andere machten hier Zwi-schenstation auf ihren Entdeckungsfahrten. Erkundung der ältesten Stadt der Kapverden. Auch ein Besuch der „Rua Banana“ und des Sklavenprangers darf nicht fehlen. Der „Pelourinho“ (Pranger) aus dem Jahre 1512 erinnert an die Geschichte des Sklavenmarktes in Ribeira Grande. Skla-ven aus Guinea-Bissau und aus Sierra Leone wurden von hier aus nach Brasilien und in die Karibik verschifft.
Abschiedsessen und Transfer zum Flughafen am späten Abend.


Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std., - 125 Hm.
Tageszimmer bis zum Abschiedsessen im Hotel Vulcão in Cidade Velha.  F/-/A

15. Tag:
Tag: Ankunft in der Heimat

Rückflug in der Nacht nach Lissabon. Ankunft in der Hei-mat voraussichtlich gegen Mittag.

 

 

Verpflegung:

F = Frühstück

L = Lunch-Paket

A = Abendessen



Termine und Preise auf anfrage!

 

Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Einzelzimmer 2 Nächte nicht garantiert!


Hinweis für Alleinreisende

Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist möglich. Falls zum Zeitpunkt Ihrer Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%. Bei voller Belegung des Doppelzimmers wird dieser Zuschlag umgehend gutgeschrieben.


Frühbucher sparen bis zu 115 €.

 

Im Preis enthalten

  • Flug Frankfurt – São Vicente, Santiago – Frankfurt über Lissabon mit TAP Portugal in der Economy Class
  • Inlandsflüge São Vicente – Santiago – Fogo – Santiago
  • Fähre São Vicente–Santo Antão–São Vicente
  • Transfers laut Detailprogramm
  • Insg. 13 Übernachtungen (2x mit Pool) in DZ, Du/WC, 5x mit Gemeinschaftsbad, Tageszimmer am Abreisetag (s. Unterkünfte)
  • 13x Frühstück, 6x Lunchpaket, 4x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Programm-Details: 11 geführte Wanderungen. Trekkingtour auf Santo Antão mit Gepäcktransfer, Stadtführungen in São Filipe und Cidade Velha, Einblicke in die Kaffeeproduktion, Einkehr in Privathäuser, Eintritte laut Detailprogramm
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
  • Hotelsteuer (seit 01.05.2013 obligatorisch), für die Nächte während der Gruppenreise
  • Teilweise lokale Guides
  • Reiseführer (Kapverden, Dumont 2016)
  • Infomaterial

    Nicht im Preis enthalten

    • Freiwilliger atmosfair-Beitrag für Ihren Hin- und Rückflug Frankfurt – Kapverden: 62 € pro Person (entspricht einer Menge von 2.790 kg CO2)*
    • Visumsantrag bis 4-5 Wochen vor Abreise: 35 €
    • Business-Class: ab 850 €
    • Innerdeutsche Zubringer: ab 170 €
    • Rail&Fly 2. Kl.: 75 €, 135 € in der 1. Klasse
    • Trinkgelder (ca. 70 € für die Reise einplanen)
    • Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. 12 € pro Tag)

    Teilnehmende

    8 bis 14 Personen, Bei 2 bis 7 Personen Durchführung mit lokaler Reiseleitung möglich.

     

    HIGHLIGHTS

    • Spektakuläre Wanderungen in den Gebirgswelten von Santo Antão und Fogo
    • Gipfelbesteigung des Pico de Fogo: die Vulkaninsel im 360º-Panorama
    • Per Pedes die Dörfer durch-streifen und Einkehr in Privathäusern
    • Aufstieg durch den Nebelwald in die Caldeira auf 1.700 Hm.
    • Santiagos afrikanische Wurzeln in der Serra Malagueta entdecken
    • Kapverdische Genüsse mit frischem Fisch und gutem Wein
    • Auf den Spuren der Sklavenzeit im UNESCO-Weltkulturerbe Cidade Velha
    • Einblicke in die lokale Kaffeeproduktion

     

    Besondere Abendgestaltung

    • Freuen
      Sie sich auf eine zusätzliche
      Abendüberraschung

     

    Barometer

    (Alltags-) Kultur ***
    Naturerlebnisse *****
    Aktivitäten *****
    Genuss, Kulinarisches **
    Freizeit & Erholung **


    Aktivitäten/ Reisecharakteristik
    Insg. 11 Wanderungen. Die anspruchsvollste Tour ist die Besteigung des Pico de Fogo. Es wird allerdings eine Alternative angeboten. Alle anderen Wanderungen sind moderat bis anspruchsvoll, max. 6 Stunden lang. Beachten Sie, dass die Inseln der Kapverden vulkanischen Ursprungs sind – Trittsicherheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt.
    Ihnen steht es frei, die eine oder andere Wanderung nicht mitzumachen. Sprechen Sie diesbezüglich bitte mit Ihrer Reiseleitung.
    Mit einem Schuss Flexibilität und Entdeckerlust wird die Reise sicher zu einem Genuss. Vieles ist möglich auf den Kapverdischen Inseln - davon haben wir uns überzeugt. Der Tourismus steckt zum Teil noch in den Kinderschuhen. Erwarten Sie bitte nicht die Standards wie in Deutschland – aber dafür eine Menge spannender Erlebnisse. Begegnungen und die landschaftlichen Schönheiten stehen im Vordergrund.


    Wenn Ihnen diese Gruppenreise gefällt, fragen Sie die Reise über unser Anfrageformular an. Wir werden Ihnen umgehend ein Angebot zusenden.

    vista-verde logo