São Nicolau
die Insel der Dichter und Denker


São Nicolau ist Natur pur

São Nicolau liegt in der Mitte der nördlichen Inseln. Von dem Gipfel des Monte Gordo aus kann man bei guter Sicht alle anderen Inseln sehen. Die vulkanischen Ursprünge sind an der zerklüfteten Oberfläche deutlich zu erkennen, viele enge Täler durchziehen das Landesinnere. Die gastfreundliche Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft und der Thunfischverarbeitung.
Man sagt, dass die kapverdische Kultur ihren Ursprung auf São Nicolau hatte. Im 19./20. Jahrhundert war das Priesterseminar in dem Hauptort Vila da Ribeira Brava prägend für die kulturelle Entwicklung. Heute sorgen pastellfarbene Häuser, schöne Plätze und Gärten, schmale Gassen und verwinkelte Wege für eine angenehme Atmosphäre in diesem Ort. Der Osten und Süden der Insel sind eher karg. Es bieten sich vielfache Möglichkeiten für Wanderungen, z.B. durch bizarre Berglandschaften um Cachaco und Cabecalhinha.

Ribera BravaDie Hauptstadt von São Nicolau, Ribeira Brava wurde im Jahr 1780 zum Sitz des Bischofs erklärt, und neben einer Kapelle entstand das Priesterseminar Seminário de São José, das die Studierenden auf kirchliche und staatliche Ämter vorbereitete.

vista-verde logo
Karte Vista Verde São Nicolau